PremiereTanz

Kontraste

Sharon Eyals Arbeiten erobern die Welt – sie zählt längst zu den gefragtesten Choreografinnen unserer Zeit. Ihre Arbeiten sind abstrakt, assoziativ und wirken futuristisch. Sie entziehen sich konventionellen Erzählformen und entfalten dabei eine Sogwirkung, die das Publikum in ihren Bann zieht. Als erstes Ensemble studiert die Tanzcompagnie Konzert Theater Bern ihr Stück Lost Cause ein.
Jo Strømgren, liesse sich sagen, sei ebenfalls einer der renommiertesten Choreografen. Doch das wird seinem umfassenden Tun nicht gerecht: Dieses Theatergenie choreografiert, schreibt und inszeniert Theaterstücke wie Opern, entwirft Bühnenbilder und macht Puppentheater. In seinen Tanzabenden schafft Jo Strømgren durch die Verbindung verschiedener Theatermittel und -sprachen konkrete Kontexte. Als Choreograf zeigt er klare Haltung und macht seine Arbeiten dadurch aktuell, politisch, einzigartig und immer humorvoll.
Kontraste zeigt zwei grenzüberschreitende Stücke, die augenzwinkernd fragen, was Tanz sein kann.

Lost Cause  
Choreografie Sharon Eyal
Mitarbeit Choreografie Gai Behar
Lichtdesign Alon Cohen
Musik Ori Lichtik
Kostüme Mayaan Goldman

Salve Regina   
Choreografie & Bühne Jo Strømgren
Kostüme Bregje van Balen
Musik Claudio Monteverdi, Alessandro Scarlatti, Antonio Vivaldi, Jørgen Knudsen
Lichtdesign Stephen Rolfe


Geruchshinweis: Es wird Weihrauch verwendet.

«Die Tanzcompagnie Konzert Theater Bern brilliert in der Vidmar mit zeitgenössischen Choreografien von Sharon Eyal und Jo Stromgren.

Konzert Theater Bern leistet mit dem Doppelabend einen wichtigen Beitrag dazu, dass zwei einzigartige Werke nach der Uraufführung nicht verschwinden.»

Der Bund, Marianne Mühlemann

«Mit dem zweiteiligen Tanzabend «Kontraste» beweist das Ballettensemble von Konzert Theater Bern seine Vielfalt und eine gehörige Portion Spiellust und Humor.

Ob Minimalismus oder Schwulst – das Ensemble meistert an diesem Abend beides mit Bravour.»

Helen Lagger, Berner Zeitung