WiederaufnahmeMusiktheater

Die verkaufte Braut

Eine Oper von Bedřich Smetana

Oper in drei Akten, Libretto von Karel Sabina.
In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Wie kann Hans es wagen, sich vordergründig aus dem Heiratsvertrag mit seiner geliebten Marie freizukaufen? Erst ganz zum Schluss wird klar, dass es sich dabei um einen klugen Schachzug handelt, mit welchem sowohl der Heiratsvermittler als auch die Eltern, die ohnehin nur sich selbst im Blick haben, an der Nase herumgeführt werden. Für Marie bleibt als fahler Beigeschmack, unwissend Teil eines Handels gewesen zu sein. Wird sie diese Enttäuschung vergessen können? Und was ist mit Wenzel, dem ausgestochenen Nebenbuhler? Er scheint sein Glück beim vorbeifahrenden Zirkus zu finden … Vielleicht ist seine Flucht aus der arrangierten Ehe in die träumerische Halbwelt des fahrenden Volkes die ehrlichste aller Geschichten, die Smetana an diesem Opernabend über ein böhmisches Dorf erzählt.

Adriana Altaras bewies mit ihrem Team bereits mit Verdis Un ballo in maschera sowie Hubays Anna Karenina, dass sie ein Händchen dafür besitzt, feiernde Gesellschaften lustvoll und mitreissend auf die Bühne zu bringen, ohne dabei die Geschichten der einzelnen Figuren aus den Augen zu verlieren.

Dauer:
circa 2h 40min, inkl. Pause

«Marie (Evgenia Grekova) und Hans […] (Nazariy Sadivskyy) leisten stimmlich tadellose Arbeit […]. Da wird gefeiert und gesoffen, getanzt und geprügelt. Immer präsent ist dabei der Chor – und wie! Die Choristinnen und Choristen strotzen vor Energie und übermannen die Bühne förmlich mit ihrer Spielfreude. Dass das Spass macht, ist hör- und unübersehbar.»

Berner Zeitung

«Die Produktion hat das Zeug zum Publikumshit […].»

Der Bund