Berner Symphonieorchester

Konus Quartett | 10. Kammermusik Bern

CHRISTIAN KOBI, FABIO OEHRLI, JONASTSCHANZ & STEFAN ROLLI Saxophon

Als Kammermusikensemble mit wandelbarer Besetzung begeistert das KONUS QUARTETT mit ausdrucksstarken und eigenwilligen Klängen. Es interpretiert vorwiegend zeitgenössische Originalliteratur, befasst sich aber ebenfalls mit Werken vergangener Jahrhunderte und mit Bearbeitungen für Saxophonbesetzung. Regelmässig vergibt das Konus Quartett Kompositionsaufträge an renommierte Künstler, bislang u.a. an Barry Guy, Urs Peter Schneider und Tomas Korber. Drei musikalische Höhepunkte stehen exemplarisch für das beachtliche Spektrum des Konus Quartetts: 2007 wird in der Französischen Kirche in Bern La bocca, i piedi, il suono aufgeführt, ein Werk von Salvatore Sciarrino für vier Solisten und hundert Saxophonisten. 2009 vergibt das Konus Quartett einen Kompositionsauftrag an den britischen Kontrabassisten Barry Guy, der an den Konzerten auch selber mitwirkt. Ein weiterer Auftrag wird an den Zürcher Musiker Tomas Korber erteilt, der das Werk Musik für ein Feld komponiert, ein Stück für vier Saxophone und Elektronik, das 2011 auf einem Feld in freier Natur zur Aufführung gelangt.

Konzertprogramm

DURING A LIFETIME


GUSTAV
BUMCKE 1876–1963
Zwei Quartette für vier Saxophone op. 23
(1907) (10’)


HENRI POUSSEUR
1929–2009
«Vue sur les Jardins interdits» (1973) (14’)


GYÖRGY LIGETI
1923–2006
Sechs Bagatellen für Bläserquintett (1953) (15’)


FRANCO DONATONI
1927–2000
Rasch (1990) (06’)


GEORG FRIEDRICH HAAS
*1953
Saxophonquartett (2014) (12’)


CHIYOKO SZLAVNICS
*1967

Aufführungstermine

  • Mo, 03. Juni 2019, 19:30