Sänger

Todd Boyce

wurde in Wisconsin geboren, wo er bereits als Teenager mit Gesangsunterricht begann. Sein Gesangsstudium absolvierte er 2005 am Oberlin Conservatory in Ohio bei Marlene Rosen. Bereits während des Studiums sang er zahlreiche Konzerte mit dem Cleveland Orchestra unter Franz Welser-Möst und Partien an regionalen Opernhäusern wie der Cleveland Opera, Madison Opera, Toledo Opera und Opera Theatre of Saint Louis. So wurde das Glimmerglass Young American Artist Program auf den Künstler aufmerksam und förderte ihn während zweier Spielzeiten. Dort entdeckte ihn auch der Leiter des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und holte ihn für die Spielzeiten 2008.2009 und 2009.2010 nach München wo er von Margreet Honig, John Norris und Rudolf Piernay unterrichtet wurde und in kleineren und mittleren Partien unter Dirigenten wie Kent Nagano, Kirill Petrenko oder Simone Young auf der Bühne zu erleben war. Er ist Finalist und Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe so u. a. von The Metropolitan Opera Regional Auditions, Belvedere, Montserrat Caballé, Ernst Haefliger und die IVC in s'-Hertogenbosch. Von Herbst 2011 bis Sommer 2016 war er festes Ensemblemitglied am Luzerner Theater, wo er in Partien des lyrischen Faches und Kavalierbaritons zu sehen war und zu Brigitte Fassbaenders Abschiedsinszenierung Albert Herring eingeladen wurde, um die Rolle des Sid zu verkörpern. Des Weiteren verkörperte er Hauptrollen in Opern aus jeder Epoche. Seit Herbst 2016 ist er Ensemblemitglied von Konzert Theater Bern, wo er schon als Marcello in La Bohème, Valentin in Faust, Roland in Fierrabras, Clodomiro in Lotario und als Robert Walser in der Uraufführung von Die Formel von Thorsten Rasch sowie u. a. als Kuligin in Katja Kabanova, Melot in Tristan und Isolde und Moralès in Carmen zu erleben war. Das Berner Publikum konnte ihn auch häufig in Opern von Mozart auf der Bühne sehen, zum Beispiel in der Titelpartie in Don Giovanni, als Don Alfonso in Così fan tutte, Conte Almaviva in Le nozze di Figaro und als Papageno in Die Zauberflöte. Zuletzt war er als Figaro in Il barbiere di Siviglia sowie als Sharpless in Madama Butterfly zu erleben.

Termine

Die Fledermaus

  • So, 22. November 2020, 18:00
  • Fr, 27. November 2020, 19:30
  • Sa, 05. Dezember 2020, 19:30
  • Mi, 09. Dezember 2020, 19:30
  • Fr, 11. Dezember 2020, 19:30
  • Sa, 19. Dezember 2020, 19:30
  • So, 27. Dezember 2020, 18:00
  • Do, 31. Dezember 2020, 19:00
  • So, 10. Januar 2021, 16:00
  • So, 31. Januar 2021, 18:00
  • So, 14. März 2021, 18:00
  • Sa, 27. März 2021, 19:30
  • Di, 13. April 2021, 19:30
  • Di, 20. April 2021, 19:30
  • So, 02. Mai 2021, 18:00
  • Sa, 29. Mai 2021, 19:30
Mehr anzeigen

Haydns Schöpfung. 600 Jahre Berner Münster

  • Fr, 12. März 2021, 19:30

The Rape of Lucretia

  • Sa, 17. April 2021, 19:30
  • Sa, 24. April 2021, 19:30
  • Sa, 01. Mai 2021, 19:30
  • Di, 04. Mai 2021, 19:30
  • So, 09. Mai 2021, 18:00
  • Mi, 16. Juni 2021, 19:30
  • Fr, 02. Juli 2021, 19:30
Mehr anzeigen