Helen Suhr

geboren 1975 in Berlin, in Augsburg und Bern aufgewachsen, studierte u.a. Germanistik, Theater- und Medienwissenschaft an der Universität Bern und Kulturwissenschaft, Anglistik und BWL in Berlin. 1998–2001 liess sie sich an der deutschen Meisterschule für Mode in München zur Mode- und Kommunikationsgrafikerin ausbilden. 2007/08 war sie im Rahmen ihres Magisterstudiums am Department for Visual Culture / History des Goldsmiths College in London. 2012 schloss sie ihren Magister (M.A.) an der Humboldt Universität Berlin mit der Arbeit Über das Zitat. Ein Strukturmodell oder Tarantino und das Rhizom ab.
Ihr Interesse für Theater und das Anliegen, herkömmliche wie auch neue Themen und Formen der Kunst und Kultur in Dialog zu bringen, fanden in vielfältiger Gestaltung Ausdruck: u.a. im Bereich der Schauspielerei, der Ausstattung, der dramaturgischen Mitarbeit und der Inszenierung der multimedialen Theatercollage Fast Fiction (2009) sowie deren Filmfassung (2019). Derzeit ist sie beim SOUNDANCE Festival Berlin tätig.
Für Konzert Theater Bern erarbeitete Helen Suhr gemeinsam mit Sebastian Klink die Textfassung von Robert Musils Mann ohne Eigenschaften (2018.2019) sowie von James Joyces Ulysses (2020.2021).

Termine

Ulysses

  • So, 20. September 2020, 16:00
  • Do, 24. September 2020, 19:00
  • Sa, 03. Oktober 2020, 19:00
  • So, 11. Oktober 2020, 16:00
  • Sa, 17. Oktober 2020, 19:00
  • Fr, 23. Oktober 2020, 19:00
  • Di, 10. November 2020, 19:00
  • Di, 17. November 2020, 19:00
  • Di, 01. Dezember 2020, 19:00
  • So, 20. Dezember 2020, 16:00
  • So, 10. Januar 2021, 16:00
  • Sa, 16. Januar 2021, 19:00
Mehr anzeigen