Orchester (Koll)Violoncello

Constantin Negoita

Solo

Constantin Negoita wurde in Rumänien geboren. Er schloss seine Ausbildung an der Musikakademie in Bukarest bei Serafim Antropov ab und trat in die Philharmonie George Enescu ein. Danach erhielt Constantin Negoita ein Stipendium für die Klasse von Guy Fallot am Konservatorium in Genf, wo er den Premier Prix de Virtuosité gewann. Während dieser Zeit wurde Constantin Negoita Mitglied des Orchestre de Chambre de Lausanne, wo er öfters als Solist auftrat. Gleichzeitig pflegte er eine rege Konzerttätigkeit und arbeitete mit dem Radio Suisse Romande an verschiedenen Aufnahmen. Vom symphonischen Repertoire angezogen, wechselte Constantin Negoita zum Berner Symphonieorchester, wo er seit 1989 Solocellist ist. Er ist Mitglied vom String Festival in Orvieto, Italien und tritt am Festival von Philadelphia, USA, sowie in Japan auf. Constantin Negoita ist Mitglied verschiedener Formationen, wo er als Solist und Kammermusiker wirkt.