Berner Symphonieorchester

GRUBINGER | VENZAGO. AUS DER NEUEN WELT

1. Symphoniekonzert

Ein fulminanter Start: Im ersten Konzert der Saison vermählt Chefdirigent Mario Venzago Klänge aus der Neuen Welt, eine Battaglia samt Schlachtengetümmel und Siegesgesängen und ein Neue-Musik-Abenteuer der Extraklasse. Damit bewegt sich dieses Konzert hautnah am Puls der Zeit und dringt gleichzeitig in die schönsten Gefilde romantischer Orchestermusik vor.
Für seinen Soloauftritt spielt der Starschlagzeuger Martin Grubinger Avner Dormans «Frozen in time». Antonín Dvorˇáks bis heute unübertroffen populäre Neunte, die «Symphonie aus der Neuen Welt», ist derweil ein Werk, das symphonische Tradition, Musik der Native Americans und böhmische Heimatklänge in eine weltoffene Synthese einbettet – so kann die Saison beginnen.

Konzertprogramm

1. SYMPHONIEKONZERT

PETER ILJITSCH TSCHAIKOWSKY 1840 – 1893
Ouverture solennelle «1812» op. 49 (1882) (16’)

AVNER DORMAN *1975
«Frozen in time» Konzert für Perkussion und Orchester (2007) (25')

ANTONÍN DVOŘÁK 1841 – 1904
Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 «Aus der Neuen Welt» (1893) (40’)

KONZERTEINFÜHRUNG

GOTTFRIED FRANZ KASPAREK
SA, 07. SEP 2019, 18:30
SO, 08. SEP 2019, 16:00
CASINO BERN, SALON BERNOIS

«Das BSO übertrifft sich am ersten Sinfoniekonzert im Casino gleich mehrmals selbst.

Wie eine Sprungfeder tanzt sich Grubinger sichtlich vergnügt und ziemlich athletisch durch sein üppiges Instrumentarium, bewirbelt mit ständig wechselnden Sticks sowie atemberaubender Präzision die zahlreichen Trommeln, kostet die Poesie einer fein angetupften Marimba aus und erzeugt die Energie eines höchst produktiven Kraftwerks.

Dirigent und Orchester, nebst den vier fabelhaften Perkussionisten vorab das Streichregister, das einen klanglichen Halbmarathon absolviert, sekundieren ihren Gast mit einer scheinbaren Leichtigkeit, die einen in die Sessel bannt.

(..) Diese findet ihr würdiges Ende nun mit einem weiteren Abend, an dem das vortreffliche Ensemble und sein kongenialer Chef über sich hinauswachsen.»

Der Bund