Kammermusik

CONCERTO SCIROCCO

5. Kammermusik

FURORE VENEZIANO

CONCERTO SCIROCCO wurde 2009 von einer Gruppe junger Musikerinnen und Musiker gegründet, die sich während ihrer Studien an der Schola Cantorum Basiliensis kennengelernt hatten. Das Ensemble widmet sich der historisch informierten Aufführung von Werken der Renaissance und des Barock. Die vielfältige und variable Besetzung erschliesst der Gruppe ein breites Repertoire, das vom 15. bis ins frühe 18. Jahrhundert reicht. Je nach den Erfordernissen der Stücke kann das Kernensemble um zusätzliche Instrumentalistinnen und Sänger erweitert werden, und die Ensemblemitglieder wechseln gelegentlich zwischen verwandten Instrumenten. Auch die Musiker der Renaissance und des Frühbarock waren ja in der Regel Multi-Instrumentalisten, und die damit verbundene Flexibilität sieht Concerto Scirocco als wesentlich für das Verständnis Alter Musik an.

Concerto Scirocco wurde zu bedeutenden Festivals nicht nur der Alten Musik eingeladen – unter anderem nach Lugano, Davos, Zürich, Basel, Genf, Utrecht, Berlin und Krakau. Rundfunksender wie rsr Espace 2, Radio Svizzera Italiana und Concertzender.nl übertrugen die Konzerte des Ensembles live. 2017 erschien in Kooperation mit dem Vokalensemble Voces Suaves die erste cd von Concerto Scirocco auf dem Label Arcana. Die Einspielung der Motetten von Giovanni Croce, ergänzt durch Instrumentalstücke verschiedener italienischer Komponisten, wurde von den Magazinen Diapason und Classica hoch gelobt und 2018 für den «Preis der deutschen Schallplattenkritik» nominiert.

Konzertprogramm

GIOVANNI PICCHI UM 1572–1643
Canzon duodecima (Erstdruck 1625)

HEINRICH SCHÜTZ 1585–1672
Domine, labia mea aperies (Erstdruck 1629)

GIOVANNI PICCHI UM 1571–1643
Canzon sesta (Erstdruck 1625)

GIOVANNI ROVETTA UM 1572
Cantate Domino (Erstdruck 1635)

CLAUDIO MONTEVERDI 1567–1643
O quam pulchra (Erstdruck 1625)

GIOVANNI PICCHI UM 1572
Canzon undecima (Erstdruck 1625)

TARQUINIO MERULA UM 1572
Iesu dulcedo (Erstdruck 1628)
Magnificate Dominum (Erstdruck 1624)

ALESSANDRO GRANDI UM 1586–1630
Vunerasti cor meum (Erstdruck 1621)

GIOVANNI PICCHI UM 1571–1643
Canzon quarta (Erstdruck 1625)

ALESSANDRO GRANDI UM 1572
Ave Regina (Erstdruck 1614)

JOHANN HIERONYMUS
KAPSBERGER
UM 1580–1651
Toccata per chitarrone (?)

JOHANN ROSENMÜLLER
UM 1619–1684
In te Domine speravi (?)

Besetzung

CONCERTO SCIROCCO
ALICE BORICANI
Sopran
RICCARDO PISANI Tenor
ALFIA BAKIEVA Violine
PIETRO MODESTI Zink
NATHANIEL WOOD Posaune
GIULIA GENINI Dulzian und Blockflöte
LUCA BANDINI Violone
GIOVANNI BELLINI Theorbe
MICHELE VANNELLI Orgel

Aufführungstermine