Kammermusik

BRENTANO STRING QUARTET

7. Kammermusik

QUARTETTO SERIOSO

BRENTANO STRING QUARTET
Schon kurze Zeit nach seiner Gründung 1992 gewann das Brentano String Quartet mehrere Wettbewerbe. Bei seinem Debüt in der Londoner Wigmore Hall erhielt das Ensemble den 1. Preis beim Royal Philharmonic Society Musikwettbewerb. Seit 2014 ist das Ensemble Quartet-in-Residence an der Yale School of Music. Besonderen Wert legt das Ensemble auf zeitgenössische Musik, was zahlreiche Auftragskompositionen und Uraufführungen – u.a. von Milton Babbitt, Chou Wen-Chung, Charles Wuorinen, Bruce Adolphe und Steven Mackey – belegen.
Das Brentano String Quartet konzertierte auf vielen renommierten Bühnen in den USA, in Kanada, Australien, Japan und Europa sowie bei den internationalen Festivals in Edinburgh, Bath und Salzburg. Zusammen mit der Pianistin Mitsuko Uchida trat das Ensemble im Concertgebouw Amsterdam, im Lincoln Center, der Frankfurter Alten Oper, der Kölner Philharmonie und mit der Sopranistin Jessye Norman in der Carnegie Hall auf. Das Quartett veröffentlichte zahlreiche CDs mit Werken von Mozart, späten Streichquartetten von Beethoven sowie den Quartetten op. 71 von Joseph Haydn.

Konzertprogramm

JOHANN SEBASTIAN BACH 1685–1750
Präludium f-Moll BWV 881 aus dem Wohltemperierten Clavier, Teil II (1740/42) (03')

LUDWIG VAN BEETHOVEN 1770–1827
Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 95
«Quartetto serioso» (1810) (20')

BRUCE ADOLPHE *1955
Coiled (inspiriert von Beethovens op. 95) (2017) (05')

PAUSE

DMITRIJ SCHOSTAKOWITSCH 1906–1975
Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 122 (1966) (16')

FELIX MENDELSSOHN 1809–1847
Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80 (1847) (24')

Besetzung

BRENTANO STRING QUARTET
MARK STEINBERG & SERENA CANIN
Violine
MISHA AMORY Viola
NINA MARIA LEE Violoncello

Aufführungstermine