Bühnen-/Kos

Voeffray Catherine

Nach einer Ausbildung als Modezeichnerin an der Modedesignschule B in Zürich arbeitete arbeitete Catherine Voeffray freiberuflich als Kostümbildnerin, bevor sie 1993 an das Stadttheater Bern engagiert wurde; Kostüme entwarf sie ausserdem für den Maggio Musicale Fiorentino und das Teatro del Giglio Lucca. Auf Einladung des Choreographen Stijn Celis, mit dem sie immer wieder zusammenarbeitet, kleidete sie die Tänzer ein in Stücken für das Staatstheater Wiesbaden, für Les Grands Ballets Canadiens Montréal, für das Cullberg Ballet, das Stadttheater Bern (Le Sacre du Printemps, Petruschka und Schwanensee), das Nederlands Dans Theater, die Cedar Lake Dance Company (NYC) und für die Oper Göteborg. Auch Martin Schläpfer bindet sie seit der Zeit seiner Berner Ballettdirektion oft in seine Ballette ein, die Zusammenarbeit setzte sich beim ballettmainz und nun auch Ballett am Rhein (Düsseldorf/Duisburg) fort. Nach wie vor ist sie regelmässig am Konzert Theater Bern zu Gast, Cathy Marston setzte diese Tradition fort (diese Saison: Herzschläge und Hexenhatz).