Uwe Lützen

geboren 1970 in Deutschland. Nach einem schweizerischen ,Culture Clash‘ in jungen Jahren lebt er heute in Zürich und Berlin. Engagements als Dramaturg und Regisseur am Städtebundtheater Biel/Solothurn. Dann Arbeiten als Autor und Regisseur in freien Produktionen. 1990 Werkjahrpreis Theater des Kantons Solothurn. Studium der Germanistik und Filmwissenschaft in Zürich und Amsterdam. Mit dem Kino-Film «Dead Fucking Last» (2009), einer «irrwitzigen und rasanten» Komödie (Neue Zürcher Zeitung) um Fahrradkuriere, Kapitalismus und Freundschaft, begann er mit dem Drehbuchschreiben. Seither diverse Arbeiten als Autor und Dramaturg für Kino, TV und Theater.