Schauspiel

Marie Popall

1990 geboren, wuchs in Berlin auf. Von 2012 bis 2017 studierte sie an der Hochschule der Künste Bern im Bachelor Theater und absolvierte den Master of Expanded Theatre, den sie mit der Performance FOREVER21 abschloss. Während des Studiums arbeitete sie u.a. mit Mirko Borscht, Alexander Giesche, Hans-Werner Kroesinger und Henri Hüster und war in Theaterproduktionen am Konzert Theater Bern und am Theater Basel zu sehen, zudem begann sie eigene Projekte zu realisieren. Seit 2017 arbeitet sie in der Kollaboration Moschini/Popall, deren erste abendfüllende Arbeit Soft Tissue im Herbst 2019 erscheint. Auf der Leinwand war Marie Popall zuletzt im Kinofilm Zone Rouge (2018) von Cihan Inan zu sehen. Seit der Spielzeit 2018.2019 ist sie festes Ensemblemitglied am Konzert Theater Bern, wo sie u.a. in Kraft nach dem gleichnamigen Roman von Jonas Lüscher zu sehen war (Regie: Zino Wey). Marie Popall ist Mitglied im ensemble-netzwerk.

Termine

Orest

  • Di, 06. Oktober 2020, 19:30
  • Sa, 10. Oktober 2020, 19:30
  • Mi, 21. Oktober 2020, 19:30

Das Ende von Schilda

  • Fr, 05. Februar 2021, 19:30
  • Mi, 17. Februar 2021, 19:30
  • Sa, 20. Februar 2021, 19:30
  • Fr, 26. Februar 2021, 19:30
  • Do, 04. März 2021, 19:30
  • Mi, 10. März 2021, 19:30
  • Fr, 12. März 2021, 19:30
  • Fr, 19. März 2021, 19:30
  • Sa, 27. März 2021, 19:30
  • Do, 08. April 2021, 19:30
  • Do, 15. April 2021, 19:30
  • Sa, 08. Mai 2021, 19:30
Mehr anzeigen