Sänger

Eleonora Vacchi

wurde in Bologna geboren und erhielt ihre Ausbildung an der Musikhochschule Karlsruhe sowie an der Hochschule für Musik und Theater München. Dort war sie an der Theaterakademie August Everding als Betty in Oscar Strasnoys Le bal sowie als Tirinto in Händels Imeneo und in Philip Glass’ Galileo Galilei zu hören. Beim Bayerischen Rundfunk sang sie Giovanna in Verdis Ernani und Bül-Bül in Leo Falls Operette Die Rose von Stambul. Als Mitglied des internationalen Opernstudios am Staatstheater Nürnberg in der Spielzeit 2011.2012 wirkte sie bei zahlreichen Konzerten und Produktionen u.a. als Annina in La Traviata oder als 2. Magd in Elektra mit. Es folgten beim Thüringer Opernstudio die Partien des Hänsel in Hänsel und Gretel sowie Mércèdes in Carmen am Theater Nordhausen, die 2. Dame in Die Zauberflöte und Annina in Der Rosenkavalier am DNT Weimar sowie Prinz Orlofsky in Die Fledermaus am Theater Meiningen. Eleonora Vacchi hat im Rahmen des Meisterkurses mit KS Christa Ludwig den Förderpreis des Lied-Festivals am Zürichsee und den 1. Preis des Wettbewerbs Oper Schloss Hallwyl gewonnen und ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands, der Christl und Klaus Haack- sowie der DAAD-Stiftung. Seit der Saison 2016.2017 ist sie festes Ensemblemitglied bei Konzert Theater Bern und war bereits als Cherubino in Le nozze di Figaro, 2. Dame in Die Zauberflöte, Dame in Die Zauberflöte für Kinder, Siébel in Faust, Lily Klee in Die Formel, Zerlina in Don Giovanni, Mercédès in Carmen sowie als Barbara in Katja Kabanova auf der Bühne zu erleben.

Termine

«HAL-LE-LU-JA». Händel lebt! | 1. FAMILIENKONZERT

  • So, 03. November 2019, 14:30